Der Beginn einer langen Reise...

Benutzeravatar
Kiahra
Administrator
Beiträge: 259
Registriert: So 27. Dez 2015, 11:56
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Kiahra » So 24. Jan 2016, 19:40

Das Zwillingsduo hört dir aufmerksam zu, dann verzieht Alex sein Gesicht zu einer wütenden Grimasse: "Ich fasse es nicht, sie hätten dich auch einfach liegen lassen können, immerhin hast du nichts tatkräftiges beobachtet!" Das Auto macht einen Satz nach vorne als er seinen Unmut an dem Gaspedal auslässt. "Alex, fahre nicht zu schnell, wir werden nicht mehr verfolgt!" Adams Blick richtet sich nun auf deine Hand: "Das sieht wirklich nicht gut aus. Aber keine Sorge, unsere Mutter ist Ärztin, sie kann es sich gleich anschauen!" Er lächelt aufmunternd. "Sie ist eine Pokémon-Ärztin Adam!" Adam verdreht die Augen: "Eine Prellung wird sie aber trotzdem erkennen!" Alex grinst ebenfalls und schon herrscht wieder eine ausgelassene Stimmung. "Du fragst dich bestimmt, warum wir versucht haben in das Gebäude einzusteigen?!" beginnt Alex ein Gespräch, den Blick konzentriert auf die Straße gerichtet. "Du wurdest von Mitgliedern der Graviterra Organisation entführt. Diese haben es sich zum Ziel gemacht die Macht in Curatio an sich zu reißen und dabei alle aus den Weg zu räumen die sich ihnen wieder setzen. Sie wildern bei Pokémon und zerreißen Familien. Wir gehören zu Instirio, dass ist auch eine Organisation, aber wir wollen keine Macht, sondern nur verhindern, dass sich Graviterra ausbreitet. Sie zerstören das Gleichgewicht zwischen Mensch und Pokémon und das muss verhindert werden!" Alex Stimme ist energisch und leidenschaftlich. Adam lächelt dir zu: "Wir helfen Pokémon und Menschen in der gesamten Region und versuchen die Führungskräfte von Graviterra zu zerschlagen. Wir fahren jetzt nach Themsia, dort ist unser Hauptquartier." Er mustert dich einige Augenblicke: "Was hast du jetzt eigentlich vor?"
Eine Niederlage ist die beste Motivation weiterzumachen | Sieh die Welt nicht so wie sie ist, sondern wie sie sein sollte

Benutzeravatar
Ivory
Beiträge: 47
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:13
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Ivory » So 24. Jan 2016, 20:12

Alex find es wohl nicht so toll was sie mit mir gemacht haben, das merke ich als ich in den Sitz gedrückt werde als er seine Wut am Gaspedal auslässt. Adam meinte zu meiner Hand, dass sie deren Mutter sich mal anschauen kann, die Ärztin ist, zwar Pokemon-Ärztin aber dies sollte ihr doch gelingen. Dann erzählen sie mir, warum sie das Gebäude beschattet hatten und was es mit den Leuten auf sich hat. "Graviterra? Ich habe noch nicht davon gehört... das klingt ja nicht gut." nachdenklich schaute ich aus dem Fenster "und Instirio kenne ich auch nicht, aber gut dass es solche Leute wie euch gibt. Ich hoffe ihr schafft es die Typen aufzuhalten." ich lächel in den Rückspiegel. Adam erwähnt, dass wir auf dem Weg nach Themsia sind und fragt mich was ich machen werde. "Ich... weiß es nicht... Ich war noch nie in Themsia... eigentlich habe ich meine Gegend lange nicht mehr verlassen... vielleicht werde ich zurückgehen..." eine klare Antwort auf die Frage hatte ich nicht.

Benutzeravatar
Kiahra
Administrator
Beiträge: 259
Registriert: So 27. Dez 2015, 11:56
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Kiahra » So 24. Jan 2016, 20:42

Alex Blick versteinert nach deinen Worten, dass kannst du direkt durch den Rückspiegel erkennen: "Du bist also auch so eine!" Er schnaubt sarkastisch: "Einfach das eigene Leben weiter leben, bis es einen selbst betrifft!" "Alex!" Adam schaut seinen Bruder missbilligend an: "Es ist nicht ihre Schuld was passiert!" Wider ein Schnauben: "Nein, natürlich nicht. Wenn die Menschen ihre Augen öffnen würden... aber nein, es wird lieber weggesehen! Irgendwo wird es schon jemanden geben, der sich darum kümmert!" Adam dreht sich zu dir um: "Mach dir bitte nichts draus" Er sieht dir entschuldigend in die Augen und wirft dann einen Blick auf die noch immer spielenden Pokémon: "Schön, dass sie sich so gut verstehen! Vielleicht wäre es ein gutes Instirio-Pokémon" Sein Blick huscht zu dir: "Ist Amarino dein Pokémon?"
Eine Niederlage ist die beste Motivation weiterzumachen | Sieh die Welt nicht so wie sie ist, sondern wie sie sein sollte

Benutzeravatar
Ivory
Beiträge: 47
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:13
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Ivory » Di 26. Jan 2016, 12:55

Alex scheint nicht gefallen zu haben, dass ich diese Operationen nicht kenne. Er redet gereizt darüber und regt sich auf. Adam hingehen scheint verständnisvoller zu sein. "Mach dir bitte nichts draus" entschuldigt er sich bei mir und schaut zu den Pokemon. Er meint, dass Amarino ein gutes Instirio-Pokemon abgeben würde und fragt ob es meines sei. "Nein, Amarino war auch in dem Gebäude. Es hat mich befreit gehabt, ich verdanke es viel. Ich glaube es war dort auch eingesperrt gewesen... jedoch... habe ich nichts dagegen wenn es mich begleiten möchte. Zu Hause habe ich keine Pokemon aber viele Pokemon-Freunde die mich ab und zu besuchen kommen."

Benutzeravatar
Kiahra
Administrator
Beiträge: 259
Registriert: So 27. Dez 2015, 11:56
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Kiahra » Di 26. Jan 2016, 21:56

Adam hört dir aufmerksam zu, dann lächelt er entschuldigend: "Es tut mir Leid, es sollte nicht so klingen, als wollte ich es dir weg nehmen." Er überlegt einen Moment lang. "Wir sind gleich in Themesia, dann kannst du dir alles anschauen. Vielleicht kannst du uns ja auch helfen, nachzuvollziehen was sie als nächstes vor haben. Ich habe leider keine Ahnung woher du kommst, daher musst du von Themesia starten, egal was du vor hast." Er lächelt dir noch einmal zu und wendet sich dann wieder nach vorne. Alex sieht starr aus dem Fenster: "Wir sind gleich da!" Ihr fahrt noch eine gute halbe Stunde, dann geht es in einen weitläufigen Wald und bald darauf kannst du eine kleine Ansammlung von verschiedenen Häusern erkennen. Du hast nicht genügend Zeit dich genau um zu sehen, da ihr bei dem ersten Haus in eine Garage fahrt. Allerdings ist dies keine gewöhnliche Garage. Sobald ihr euch in dem Raum befindet, geht ein rotes Lämpchen an und beginnt zu blinken. Dann bewegt sich der Boden und ihr fahrt, samt Auto, wie in einem Aufzug nach unten. Die beiden Pokémon im Kofferraum haben ihr Spiel beendet und blicken nun neugierig aus dem Heckfenster. "Keine Sorge" erklärt Adam und dann habt ihr anscheinend das Ende erreicht. Das Lämpchen schaltet auf grün und fast zur gleichen Zeit steigen die beiden Jungs aus. Alex geht um das Auto herum und öffnet den Kofferraum. Amarino und Onno stürzen heraus und schauen sich neugierig um. Adam öffnet dir die Tür: "Alles klar?"
Eine Niederlage ist die beste Motivation weiterzumachen | Sieh die Welt nicht so wie sie ist, sondern wie sie sein sollte

Benutzeravatar
Ivory
Beiträge: 47
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:13
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Ivory » Mi 27. Jan 2016, 21:27

"Schon gut, es wird selbst entscheiden können was es tun möchte." erwiedere ich Adam, nachdem er sich entschuldigt hat, dass es so klang als wolle er mir Amarino wegnehmen. Er sagt ausserdem, dass wir gleich in Themesia sind und ich mir dort alles anschauen könnte und sogar vielleicht dabei helfen nachzuvollziehen was die Typen.. Graviterra hießen sie glaube ich, vor haben. Ein paar Minuten fahren wir noch. Dann durch einen Wald und zwischen einer Ansammlung von Häusern entlang bis in eine Garage. Viel kann ich nicht erkennen, dafür waren wir zu schnell im Gebäude. Die Garage fährt herunter. "Das muss ja alles ganz schön teuer gewesen sein." bemerke ich. Auch die Pokemon im Kofferraum sind neugierig und gucken aus dem Fenster. Unten angekommen hält mir Adam die Tür auf. "Danke, ja alles gut. Wo sind wir hier jetzt?" ich blicke mich im Raum um.

Benutzeravatar
Kiahra
Administrator
Beiträge: 259
Registriert: So 27. Dez 2015, 11:56
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Kiahra » Mi 27. Jan 2016, 21:44

Adam lächelt dich freundlich an, doch die Antwort gibt dir Alex: "Das hier ist die Garage des Hauptquartiers" Während er spricht beginnt das Auto auf einem Rollband wegzurollen. Viele Lichter gehen an und du kannst eine große Halle entdecken, in der sich viele verschiedene Autos befinden. "Themesia ist ein relativ kleiner Ort, allerdings sehr nahe an einer Klippe gelegen. Unser Hauptquartier liegt unterirdisch, im Geheimen. Der Standort an den Klippen ist gut, dort gibt es viele Quartiere mit Fenstern, die jedoch gut versteckt liegen, damit wir nicht auffallen." führt Alex seine Erklärung fort. "Na Bruder, hast du dich wieder abgeregt?" Adam klopft seinen Bruder auf die Schulter. Dieser grinst und nickt dann, ehe er dir einen entschuldigenden Blick zu wirft: "Es tut mir Leid, dass ich dich so angefahren habe!"
Neben dir rauschen Amarino und Onno vorbei und tollen durch den Raum. "Was meinst du Ivory, sollen wir dich unserem Vorgesetzten vorstellen? Dann kannst du klären, wie es jetzt für dich weiter geht" erklärt dir Adam freundlich.
Eine Niederlage ist die beste Motivation weiterzumachen | Sieh die Welt nicht so wie sie ist, sondern wie sie sein sollte

Benutzeravatar
Ivory
Beiträge: 47
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:13
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Ivory » Di 2. Feb 2016, 15:20

Alex sagt mir, dass das hier die Garage des Hauptquartiers sei. "Hauptquartier also..." murmelte ich und sah mich weiter um. Die Lichter gingen an und es waren unmengen an Autos zu sehen. Alex führte es noch weiter aus und sagte, dass das HQ unterirdisch liegt nahe von Klippen, denn die ganze Stadt ist klippennah und noch viel mehr. Ausserdem entschuldigt er sich dafür, was er zu mir sagte. "Kein Problem... ich kann dich ja irgendwie verstehen. Ich liebe Pokemon ja auch über alles." Amarino und Onno toben nebenher durch den Raum. Adam schlug vor, mich bei den Vorgesetzen vorzustellen. "Ja, ok, machen wir so!" und ich warte bis die beiden Jungs mir den Weg weisen.

Benutzeravatar
Kiahra
Administrator
Beiträge: 259
Registriert: So 27. Dez 2015, 11:56
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Kiahra » Di 2. Feb 2016, 21:43

Gemeinsam macht ihr euch auf den Weg und durchquert mit euren Pokémon mehrere Gänge und Räume. Es geht mehrere Treppen hinauf, ehe ihr in einen Aufzug steigt. Alex und Adam tauschen sich untereinander aus, doch du konzentrierst dich eher auf die beiden Pokémon, die immer noch gemeinsam herum tollen. Es dauert nicht lange und ihr erlangt die Zieletage, doch als die Türen aufgehen erkennst du aufgeregtes Treiben auf den Gängen. Verschiedene Leute rennen hin und her, manchmal alleine, in Gruppen oder aber mit Pokémon an ihren Seiten. Adam und Alex stürzen hinaus: "Was ist passiert?" keiner reagiert auf Alex Frage. Adam nickt seinen Bruder kurz zu: "Kümmere du dich um Ivory. Ich werde schauen was los ist!" Adam schnappt sich Onno von Amarinos Rücken, nimmt es sicher auf den Arm und stürzt dann davon. Alex wirft dir einen Blick zu und du kannst Unsicherheit in seinen Blick erkennen. Ein Seufzen ertönt, ehe er dich anspricht: "Es tut mir wirklich Leid, wie ich vorhin mit dir umgegangen bin. Das war nicht fair. Ich hoffe wir können noch einmal von vorne anfangen? Ich könnte dich erst einmal in die Kantine bringen, dann könntest du dich mit Amarino stärken. Ich glaube es wird noch ein wenig dauern bis du Ristai sprechen kannst. Während einer Notsituation hat er leider keine Zeit für neue Mitglieder, aber sobald es sich beruhigt hat, bringe ich dich hin."
Eine Niederlage ist die beste Motivation weiterzumachen | Sieh die Welt nicht so wie sie ist, sondern wie sie sein sollte

Benutzeravatar
Ivory
Beiträge: 47
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:13
Personalien: klick

Re: Der Beginn einer langen Reise...

Beitragvon Ivory » Fr 4. Mär 2016, 19:57

Eine Weile gehen wir durch Räumen und Gänge und etliche Treppen hinauf. Und schließlich auch noch in einen Aufzug, der hinauf fährt. "Echt riesig dieses Gebäude. Ich war noch nie in so einem großen Haus." Alex und Adam scheinen aber grad sich miteinander zu unterhalten, sodass sie mir nicht genau zuhören. Die Pokemon an unserer Seite waren immer noch am Spielen. Oben angekommen werden wir total überrascht. Viele Leute rennen durch die Gänge hin und her, mit und ohne Pokemon. Es scheint als sei etwas passiert. Adam und Alex machen sich derweil schlau und schon schnappt sich Adam Onno und läuft davon, wie die anderen Leute hier. Alex entschuldigt sich noch einmal für Vorhin und rät mir vorerst, solange diese Aufruhe herrscht, in die Kantine zu gehen und mich mit Amarino zu stärken bis alles vorbei ist. "Aber kann ich euch denn nicht irgendwie behilflich sein? Was genau ist hier denn los?" ich schaue Alex fragend an und mit einer Hand streichele ich Amarino über den Kopf.


Zurück zu „Ivory“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast